Abkochgebot gilt weiterhin für Teile von Eisenberg – Statusbericht Stand 18.09.2020

Nachdem die letzten Proben an den 9 Stellen im Netz negativ waren wurden am Dienstag den 15.09.2020 nochmals 9 Wasserproben genommen. Das Ergebnis liegt uns seit Donnerstag, 17.09.2020 vor.

Leider sind noch 2 der 9 Proben mit choliformen Bakterien belastet. Nachgewiesen wurden die Bakterien in der Proben in der Philipp- Mayer- Straße und in der Ringstraße. In der Philipp- Mayer- Straße wurde 1 Bakterium pro 100 Milliliter Wasser festgestellt, in der Ringstraße waren es 5 Stück /100 ml.

Der Grenzwert liegt bei 0 Bakterien/ 100 ml, was in unserem Fall bedeutet, dass der Grenzwert überschritten ist und das Abkochgebot nach wie vor für den gesamten Bereich gilt. Die Karte der betroffenen Straßen finden Sie auf der Website der Verbandsgemeindewerke: https://www.vgwerke-eisenberg.com/

Wir werden die kommenden Tage wieder intensiv unser Rohrnetz spülen um am kommenden Dienstag den 22.09.2020 erneute Proben nehmen.

Sollten diese wieder positiv sein, werden wir dem Wasser wieder im zulässigen Rahmen Chlor zusetzen.

Das Abkochgebot gilt nicht für Kerzenheim, Rosenthal, Ramsen, Steinborn und Stauf.

Autor: Marie-Luise Selzer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.eisenberg-aktuell.de