Aktiv & Vital KW 30/21

Unser Tipp

Letzte Woche hatten wir Leseempfehlungen der Gemeindebücherei Kerzenheim für Sie. Diese Woche kommen die Buchempfehlungen von der Bücherei der Verbandsgemeinde Eisenberg. Wir hoffen, dass Sie viel Spaß beim Lesen haben.

Kalmann von Joachim B. Schmidt

Kalmann Óðinsson wacht über sein abgelegenes isländisches Dorf, ausgerüstet mit Cowboyhut, Sheriffstern und einer Pistole aus dem Koreakrieg. Als Kalmann eine Blutlache findet und der ortsansässige Hotelier und Unternehmer verschwindet, kommt Leben in die abgelegene Gegend. Die Polizei taucht auf, Drogen werden aus dem Wasser gefischt und zudem könnte ein hungriger Eisbär, von Grönland herübergeschwommen, sich gefährlich nahe an Raufarhöfn tummeln.

Schockraum von Tobias Schlegl

Irgendetwas stimmt nicht im Leben von Notfallsanitäter Kim. Zwischen Nachtschichten und Zwölf-Stunden-Diensten fühlt er sich wie betäubt, ist ängstlich und macht Fehler. Seine Beziehung zu Marie geht in die Brüche. Erst mit der Zeit wird Kim klar, dass all die Probleme mit einem traumatischen Einsatz zu tun haben. Als sein bester Freund Benny ihn auf einen Roadtrip ans Meer mitnimmt, bietet sich Kim ein unverhoffter Ausweg. Und er spürt, dass er sich endlich seinen Ängsten stellen muss …

„Stay away from Gretchen“ von Susanne Abel

Der Titel dieses Romans geht zurück auf einen Satz, den die amerikanische Army nach dem Zweiten Weltkrieg ihren in Deutschland stationierten Soldaten einschärfte: “Stay away from Gretchen”, was heißt: Haltet euch von deutschen Frauen fern! Aber der farbige Robert lässt sich doch mit einem blonden Gretchen ein (sie heißt sogar wirklich Greta!) und: Es ist echte Liebe. Sie bekommen ein Kind, und nun zeigen Politik und Rassismus ihr hässlichstes Gesicht. Die Geschichte wird rückblickend aufgerollt, Greta ist alt und dement und ihr Sohn, ein berühmter Fernsehmoderator, kommt langsam hinter ihr trauriges Geheimnis.

Der Wal und das Ende der Welt von John Ironmonger

Erst wird ein junger Mann angespült, und dann strandet der Wal. Die dreihundertsieben Bewohner des Fischerdorfs St. Piran spüren sofort: Hier beginnt etwas Sonderbares. Doch keiner ahnt, wie existentiell ihre Gemeinschaft bedroht ist. So wie das ganze Land. Und vielleicht die ganze Welt. Weil alles mit allem zusammenhängt. John Ironmonger erzählt eine mitreißende Geschichte über das, was uns als Menschheit zusammenhält. Und stellt die wichtigen Fragen: Wissen wir genug über die Zusammenhänge unserer globalisierten Welt? Und wie können wir gut handeln, wenn alles auf dem Spiel steht?

„AKTIV & VITAL“ macht Urlaub. Die nächste Seniorenseite erscheint am 25. August.