AKTIV + VITAL KW 45/18: Nie zu alt fürs Internet!

Unser Wochentipp:

Nie zu alt fürs Internet !

Viele ältere Menschen nutzen das Internet, um sich zu informieren, einzukaufen oder um Kontakt zu halten. Aber Sie haben auch Angst vor Datendiebstahl, Schadsoftware und Betrug. Was können Senioren tun, um die neuen Medien sicher und selbstbestimmt zu nutzen? Das BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) hat eine Broschüre herausgegeben, die den Titel „Nie zu alt fürs Internet!“ trägt. Darin sollen die Vorbehalte, die viele ältere Menschen gegen die Nutzung des Internets haben, abgebaut werden. Schritt für Schritt wird die Welt der neuen Medien erschlossen, über die verschiedenen Dienste informiert und Antworten auf Fragen zu Datenschutz und Sicherheit gegeben. Sie erfahren, welche Geräte Sie für das Internet brauchen, was Computer, Laptop, Smartphone und Tablet sind, und auch, was das alles kostet. – Bezugsquellen: Telefon: 030 201 791 30; Post: BMFSFJ, 11018 Berlin; Internet: www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/nie-zu-alt-fuers-internet-/78538

Hinterfragt:

„Im Alter hat man ausgelernt!“ – Wirklich ?

Das Bild, das wir uns vom Alter machen, bestimmt mit, wie seine Realität gelebt wird. Wer sich als älterer Mensch etwas Gutes tun will, sollte also über sein Altersbild nachdenken. Was legt ein Bild wie „der Winter“ nahe, oder was ruft ein Bild wie „Ernte“ oder „Weinlese“ auf? Eine solche Frage stellt, mit Voltaire, Ernst Bloch. Seine Devise ist nicht „Askese“, sondern der behagliche Genuss – Zitat: „Das gesunde Wunschbild des Alters … ist das der durchgeformten Reife“; das Geben sei ihm „bequemer“ als das Nehmen. Selbst dem schwindenden Gedächtnis gewinnt er etwas ab, nämlich die Fähigkeit, das Wichtige zu sehen und das Unwichtige zu vergessen. Otfried Höffe ergänzt diese Überlegung: solche Weisheit falle dem Menschen mit zunehmendem Alter nicht von allein zu, er müsse sie vielmehr lernen.

Die Buchempfehlung:

„Nistkästen – 80 Modelle zum Selberbauen“ von Claude Lorpin (Bassermann Verlag)

In diesem Handbuch finden Sie 80 detaillierte Bauanleitungen für Nistkästen, die für 36 unterschiedliche Gartenvögel geeignet sind. Die Herstellung jedes Modells wird mit klaren Konstruktionszeichnungen und Maßangaben gezeigt. Dazu gibt es ein kurzes Porträt über den Vogel, für den die Nisthilfe gedacht ist, sowie Tipps und Informationen, die für die verschiedenen Arten zu beachten sind – etwa für den Schutz der kleinen Vögel. Es finden sich auch Anleitungen zum Bau von Nistkästen für Fledermäuse sowie Tipps für den Bau außergewöhnlicher Nistkästen (wie z. B. aus einem alten Wasserkessel).

Auch in der Verbandsgemeindebücherei !

Das Zitat zum Nachdenken:

„Der größte Gewinn des Lebens besteht darin, es für etwas zu nutzen, was es überdauert.“ (William James, 1842-1910)

, , , , , , ,