Lade Veranstaltungen
Bereits stattgefunden

Neuwahl des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Eisenberg (Pfalz)

Die ältere Generation zu informieren, zu beraten, anzuregen und Meinungen zu bilden, sie ihres Selbstwertes bewusst zu machen und sie insgesamt in den Stand zu setzen, an der Gestaltung ihrer eigenen Angelegenheiten mitzuwirken, ist eine interessante und lohnende Aufgabe, die der Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde Eisenberg (Pfalz) übernommen hat.

Der Seniorenbeirat der VG Eisenberg (Pfalz) arbeitet im Rahmen der Vorgaben der Kommunalverfassung und sieht sich als vermittelndes Gremium für alle älteren Menschen. Als Tätigkeitsrahmen dient eine vom Verbandsgemeinderat verabschiedete Satzung. Durch kooperative Zusammenarbeit mit den örtlichen Seniorenbeauftragten, der Verbandsgemeindeverwaltung, der Landesseniorenvertretung und dem Kreisseniorenrat können die umfangreichen Aufgaben in regelmäßig stattfindenden Zusammenkünften diskutiert und abgewickelt werden.

Wie sieht die praktische Arbeit des Seniorenbeirates der Verbandsgemeinde Eisenberg (Pfalz) eigentlich aus? An folgenden Beispielen wird deutlich, wie breitgefächert die Angebote sind. Regelmäßige Beratungssprechstunden im Rathaus sind selbstverständlich, genauso wie der Besuch von Fortbildungsseminaren. Nicht selten sind Eingaben an die Ortsgemeinden und die Verbandsgemeindeverwaltung mit Vorschlägen z.B. zu Verkehrs- und Sicherheitsverbesserungen. Besonders interessant und erfahrungsreich sind die Besuche in den Schulen mit den Diskussionen „Wie war es früher, wie ist es heute?!“. Auch die zwanglosen Gesprächsrunden mit Aussiedlern sind zu nennen. Die vom Seniorenbeirat organisierten Vortragsreihen zu Themen wie Gesundheit, Renten, Patientenverfügung usw. erfreuen sich eines guten Zuspruchs. Aber nicht nur Vorträge, sondern auch aktive Weiterbildungsmöglichkeiten, wie Computerkurse, Lesungen in der VG-Bücherei und die breitgefächerten Möglichkeiten der Volkshochschule werden angeboten. Besuche der Senioren-Pflegeeinrichtungen in der Verbandsgemeinde gehören zum Pflichtprogramm. Die Geselligkeit kommt ebenfalls nicht zu kurz. Nur einige Beispiele mögen dies belegen: Fahrten zu den Seniorenfastnachtssitzungen im Kurfürstlichen Schloss in Mainz, Durchführung eines Tages der älteren Generation, das Angebot eines „Wassertages“ und „Feuerwehrtages“ mit beeindruckenden Informationen und zünftigem Abschluss, Volksliedernachmittage und gegenseitige Besuche von Seniorenbeiräten anderer Kommunen usw.

Abschließend bleibt festzustellen, dass die Mitarbeit im Seniorenbeirat Spaß macht, insbesondere auch deshalb, weil sie von den Bürgern und der Kommune als wertvolle ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der älteren Generation und zum Wohle aller anerkannt wird. Im Zuge der demographischen Veränderung unserer Bevölkerung mit der Zunahme der älteren Generation wachsen natürlich auch die Aufgaben. Wir appellieren deshalb an alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger über 60 mitzumachen!

Kommen Sie zur Wahl des neuen Seniorenbeirates am Montag, dem 26. August 2019 um 15.00 Uhr in den Sitzungssaal des Rathauses in Eisenberg.

Gewählt werden 12 Personen aus der Stadt Eisenberg und den Ortsgemeinden Kerzenheim und Ramsen.

Für die Veranstaltung wird ein Fahrdienst eingerichtet. Wünsche zum Abholen sind bitte bei der Verbandsgemeindeverwaltung, Frau Brunner, Telefon 407-303, anzumelden.

Details

Datum:
26. August
Zeit:
15:00

Veranstaltungsort

Verbandsgemeindeverwaltung Eisenberg, Sitzungssaal
Hauptstr. 86
Eisenberg, Rheinland-Pfalz 67304 Deutschland