Gelungene Premiere von „Dystopia“

Am vergangenen Freitag präsentierte die Kolpingjugend Ramsen ihr neues Stück „Dystopia“. Mehr als 200 Menschen warteten gespannt auf der Kolpingwiese in Ramsen, bis es dann um 20 Uhr endlich losging. Das 18-köpfige Ensemble bot eine rund 90 minütige Show. Am Ende wurden die Darsteller mit stehenden Ovationen belohnt. Hier einige Eindrücke:

Etwas Menschlichkeit in all der Hektik
Der böse Vyper wacht über die Stadt
In Dystopia geht es täglich ums Überleben
Die Menschen in Dystopia üben den Aufstand

Die Handlung des selbstgeschriebenen Stückes:

Nach einem großen Krieg in der Zukunft liegt die Welt wie wir sie kennen in Trümmern. In der fiktiven Stadt Dystopia, ein Überbleibsel der menschlichen Zivilisation, bestimmt ein Tyrann über die Geschicke der Stadt. Einige Menschen haben den Glauben an das Gute nicht verloren und proben den Widerstand. Wird es ihnen gelingen das Böse zu besiegen?

Am kommenden Wochenende finden am 30.08. um 20 Uhr und am 01.09. um 19 Uhr noch zwei Vorstellungen statt. Der Eintritt ist frei.