Gewinner des Vorlesewettbewerbs 2017/18 in der Verbandsgemeindebücherei Eisenberg

Bester Vorleser im Donnersbergkreis ist Felix Tamm aus Gauersheim vom Gymnasium Weierhof am Donnersberg in Bolanden. Er hat sich am letzten Samstag im Januar beim Kreisentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs für den Bezirksentscheid qualifiziert.

Neun Sechstklässler von Schulen aus dem ganzen Donnersbergkreis nahmen am Vorlesewettbewerb in der Verbandsgemeindebücherei Eisenberg teil. Die Teilnehmer hatten zuvor an ihrer jeweiligen Schule den Wettbewerb gewonnen und zeigten nun in zwei Lesedurchgängen ihr Können. Zuerst lasen sie flüssig und gut betont aus ihren vorbereiteten Texten. Felix Tamm entführte die Zuhörer mit „Der Kirchendieb“ von Claudia Frieser in das mittelalterliche Köln. Eindrücklich erzählte Luca Keller wie sich Lukas aus dem Buch „Lukas und die halbe Wahrheit“ von Anette Neubauer gegen Vorwürfe aus seiner neuen Klasse wehren muss. Jessika Webert las von der Austauschlehrerin Miss Braitwhistle, die die Schulklasse 4 a ordentlich aufmischt. Jannik Rutkowski und Paul Lakota hatten witzige Stellen aus „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney vorbereitet. Evi Fischer las eine aufregende Stelle aus dem „Magischen Baumhaus“ von Mary P. Osbourne. Spannend wurde es auch bei Steven Förtsch, der das Buch „Schokopokalyse von Chris Callaghan vorbereitet hatte. Marleen Becker schilderte gekonnt, wie der tierische Ermittler „Winston“ von Frauke Scheunemann in eine fast aussichtslose Lage geriet und zauberhaft wurde es bei Chiara Neißer mit „Nuvayla und das Dorf im Land der Drachen“ von Meryem Akgün. Nach einer Pause war der Fremdtext an der Reihe. Obwohl sie sich nicht auf den Text vorbereiten konnten, meisterten alle Teilnehmer ihren Abschnitt aus dem Kinderbuch „Stadt der Wölfe“ von Christian Linker gut. „In der ersten Runde lagen die Kinder nahe beieinander. Beim Fremdtext hat Felix Tamm mit seinem souveränen Beitrag überzeugt“, so einer der Juroren. Bewertungsmaßstäbe der fünfköpfigen Jury waren Lesetechnik, Textverständnis und Textgestaltung. Juroren waren: Valentina Konstantinou: Vorjahressiegerin, Anneliese Ecker-Henn: ehemalige Deutschlehrerin, Sara Merzo: Buchhändlerin, Doris Müller: Vorlesepatin und Reinhard Wohnsiedler: Beigeordneter der Verbandsgemeinde Eisenberg. Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs ist Felix Tamm aus Gauersheim.
Alle teilnehmenden Kinder bekamen eine Urkunde und einen Buchpreis. Der Sieger vertritt im März den Donnersbergkreis beim Bezirkswettbewerb und hat die Chance am Bundesentscheid im Sommer in Frankfurt teilzunehmen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Marleen Becker, Kirchheimbolanden, Nordpfalzgymnasium Kirchheimbolanden
Evi Fischer, Rathskirchen, Förderschule am Donnersberg, Rockenhausen
Steven Förtsch, Münsterappel, Integrierte Gesamtschule Rockenhausen
Luca Keller, Dreisen, Integrierte Gesamtschule Eisenberg
Paul Lakota, Enkenbach-Alsenborn, Realschule Plus Winnweiler
Chiara Neißer, Dielkirchen, Wilhelm-Erb-Gymnasium Winnweiler
Jannik Rutkowski, Marnheim, Realschule Plus Göllheim
Felix Tamm, Gauersheim, Gymnasium Weierhof am Donnersberg Bolanden
Jessica Webert, Ramsen, Realschule Plus Kirchheimbolanden