Industriebrand am 09.09.2020

Am Nachmittag des 09. Septembers wurden die Feuerwehren der VG Eisenberg zu einem Industriebrand in einem ortsansässigen Betrieb alarmiert. Auf dem Dach der Produktionshalle geriet aus bisher ungeklärter Ursache eine mit Metallprodukten befüllte Filteranlage in Brand, die Flammen drohten auf das Hallendach überzugreifen.
Da Metallbrände aufgrund der durch die hohen Temperaturen bedingte Zersetzung in Wasserstoff nicht wie herkömmliche Brände mit Wasser gelöscht werden können bekämpften mehrere Trupps unter Atemschutz das Feuer mithilfe von Pulver- und Gasfeuerlöschern. Der Brand konnte nach kurzer Zeit unter Kontrolle gebracht und eine Ausbreitung auf die Produktionshalle verhindert werden.
Neben einem Messfahrzeug sowie weiteren Einheiten des Donnersbergkreises stand auch die Berufsfeuerwehr Kaiserslautern mit einem Spezialfahrzeug für Metallbrände vor Ort in Bereitschaft. Wir danken allen Einsatzkräften sowie den Verantwortlichen des Betriebes für die gute Zusammenarbeit.

Autor: Feuerwehr Eisenberg

Internetpräsenz der Freiwilligen Feuerwehr Eisenberg.