stoppt die müllflut

Kampf gegen Müll und Dreck – selbst aktiv werden!

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

nach der Corona-Pause sind Spielplätze in Eisenberg wieder geöffnet. Richtig darüber freuen können sich die Eltern jedoch nicht, denn überall liegt Müll und Dreck herum. Alles ist geboten: Getränkedosen, Plastiktüten, nicht weit entfernt gammelt anderer Dreck vor sich hin, der einfach in die Anlage geschmissen wurde. Von den vielen Zigarettenkippen und menschlichen Hinterlassenschaften ganz zu schweigen.

Das ist unmöglich und verantwortungslos!

Wir sind alle entsetzt!

Unsere Mitarbeiter sind täglich unterwegs, räumen auf, reparieren und pflegen. Es reicht anscheinend nicht. Spielplätze werden abends abgeschlossen, aber auch das stört die Verschmutzer nicht.

Alles liegenlassen und nur meckern?
Deshalb appellieren wir an alle Einwohnerinnen und Einwohner.

Werden Sie aktiv!

Beobachten Sie die Übeltäter, und zeigen Sie sie an, damit Ihre Kinder eine saubere Zukunft haben und sich nicht im Dreck entwickeln müssen! Nur zusammen können wir die Spielplätze von einer Sperrung bewahren. Erwachsene sollten mit gutem Beispiel vorangehen und ihrer Vorbildfunktion gerecht werden. Das motiviert die Kinder, sich von klein auf verantwortungsbewusst zu verhalten.

Wir sagen dem Müll den Kampf an und werden selbst aktiv!

Fühlen Sie sich angesprochen und engagieren Sie sich für Ihre Zukunft, für die Zukunft Ihrer Kinder, für ein lebens- und liebenswertes Miteinander!

Ihre Stadt Eisenberg
Ihre Verbandsgemeinde Eisenberg

, ,