Leseempfehlung der Gemeindebücherei Kerzenheim: Die Frauen von Kopenhagen von Gertrud Tinning

Leseempfehlung der Gemeindebücherei Kerzenheim von Heike Rogozinski

Kopenhagen 1885: Nelly und Marie arbeiten in der größten Weberei Kopenhagens. Bei einem Unfall am Webstuhl verletzt sich Marie schwer. Als wäre das nicht nur schon schlimm genug, gibt das Verhalten der Verantwortlichen Rätsel auf. Nelly steht mit ihrem Verdacht alleine da und erzählt nicht mal ihrem Geliebten Johannes etwas davon. Dessen Schwester Anna kommt zur selben Zeit aus Jütland nach Kopenhagen und ist schockiert, wie brutal und ungerecht das Leben in der großen Stadt ist. Furchtlos nimmt sie den Kampf auf und setzt einen Meilenstein in in der Geschichte Dänemarks.

Ungerechtigkeit in Dänemark? Gerade in Dänemark, dem Land in Europa, welches als Vorbild für einen Sozialstaat bekannt ist. Nein, den Dänen und anderen Europäern ist nichts geschenkt worden. Schritt für Schritt wurden den Arbeitgebern Verbesserungen im Arbeitsschutz, der Entlohnung und in der Gleichberechtigung unter großen Opfern abgerungen.

Dieser spannende historische Roman von Gertrud Tinning hat mich total begeistert. Er hält uns vor Augen, auf welch hohem Niveau wir heute jammern, ob der Ungerechtigkeit im Arbeitsleben. Zwei Frauen zeigen uns, wie gut wir es immer noch haben. Den beiden Protagonistinnen Nelly und Anna verdanken wir viel. Sie haben couragiert gehandelt und sind mit dafür verantwortlich, dass wir heute wesentlich bessere Arbeitsbedingungen genießen. Dabei hätten beide Frauen einen viel leichteren Weg einschlagen können. Sie haben gekämpft für Menschen die Ihnen am Herzen lagen……

Zwei Mutige Frauen kämpfen gegen die Ungerechtigkeit und unzumutbaren Wohnungszustände. Heutzutage ist das kaum vorstellbar – ein literarisches Meisterwerk über die damalige Zeit!

Ich würde sehr gerne noch mehr erzählen, aber damit würde ich die Freude und Spannung beim Lesen vorwegnehmen. Und die werden Sie gewiss haben. Versprochen!!!

Autor: Marie-Luise Selzer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.eisenberg-aktuell.de