Eiffelturm

Leseempfehlung der Gemeindebücherei Kerzenheim – Ein Tropfen vom Glück

Ein Tropfen vom Glück von Antoine Laurain

Vielleicht kennen einige von Ihnen diesen französischen Schriftsteller. Er hat mich schon vor Jahren mit seinem Roman: „Der Hut des Präsidenten“ verzaubert.
Antoine Laurain ist für mich einer der besten modernen französischen Autoren, der es versteht, eine einfache leichte Sprache mit einer ungewöhnlichen Handlung und ganz viel Wohlbehagen zu verbinden:
Eine federleichte Geschichte geschrieben von einem Meister feinsinniger Erzählkunst. Der Text umgibt den Leser mit einer warmen Decke und hüllt ihn in eine warme Zufriedenheit ein – wie nach einem Glas guten Rotwein!

Und gerade so ein guter Rotwein ist es, der die Geschichte ins Rollen bringt und damit die Protagonisten auf eine Zeitreise schickt – in das Paris des Jahres 1954!!! Mehr möchte ich dazu nicht verraten.

Antoine Laurain breitet diesen Roman mit einer guten Portion Humor vor uns aus. Er zeigt uns, was wir in der heutigen Zeit alles verloren haben gegenüber früher. Das Paris, das er vor uns aufblättert, ist so schön und bezaubernd, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass nicht jeder von uns einmal dort hinreisen möchte. Die Ruhe und Beschaulichkeit des Ortes, die Berühmtheiten an jeder Ecke, sowie Menschen, die sich nicht kennen, aber trotzdem mit einander plaudern. Auf der anderen Seite präsentiert er uns aber auch die Kehrseite der Medaille und zeigt uns was wir damals noch nicht hatten, wie z. B. dass die Frauenrechte lange nicht so entwickelt waren wie heute. An manchen Dingen sind die 60er Jahre scheinbar spurlos vorbeigegangen. Für mich steht nun mal wieder fest, dass alles „Alte“ nicht unbedingt schlecht gewesen ist.

Es hat mir wieder einmal viel Freude bereitet ein Buch dieses Autors zu lesen und ich bin mir sicher, dass auch Sie Ihren Spaß daran haben werden!
Alles in allem ein wunderbares Buch zum Träumen, das uns auf eine Reise im Kopf mitnimmt!

Selbstverständlich bringe ich Ihnen das Buch gerne nach Hause, da unsere Bücherei bis auf Weiteres geschlossen bleibt.

Leseempfehlung von Heike Rogozinski
Tel.Nr.:3393
E-Mail: fh.rogozinski@web.de