Nachlese zum Unternehmerstammtisch am 15.11.2018

Der mittlerweile 44. Unternehmerstammtisch der Stadt Eisenberg hat am 15.11.2018 im Seehaus Forelle am Eiswoog stattgefunden. Rund 40 Personen aus den unterschiedlichsten Bereichen haben daran teilgenommen.

Die Eröffnung der Veranstaltung fand, für die Teilnehmer überraschend, draußen statt. Dort hat das Team des Seehauses ein Lagerfeuer vorbereitet und einen leckeren heißen Punsch ausgeschenkt. Geschäftsführer Jörg Maier sprach bei dieser Gelegenheit – anstelle der eigentlich im Programm angekündigten Vorstellung seines Betriebes – lieber über seine Vorstellung von Servicequalität, Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit. In diesem Zusammenhang ging es auch um „Arschlöcher und Glück“, und wie man beides bestenfalls zusammenbringen kann. Diese Art Auftakt ist einzigartig in der Geschichte der Unternehmerstammtische und kam bei den Gästen sehr gut an.

In ähnlich lockerer Atmosphäre ging es dann drin weiter.

Stadtbürgermeister Adolf Kauth begrüßte die Gäste, blickte kurz auf die Geschehnisse im Jahr 2018 zurück, und dankte beiden Referenten vorab für Ihre Teilnahme.

Danach stellte der Mittelstandslotse von Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Manfred Becker, sich und seine Aufgaben vor. Er wies in seinem interessanten und kurzweiligen Vortrag u.a. darauf hin, dass sich jeder Unternehmer frühzeitig mit dem Thema Unternehmensnachfolge beschäftigen sollte. Er berichtete über seine Erfahrungen im Alltag und verdeutlichte und erläuterte, dass und warum der momentan gut gestimmte Mittelstand vor drei Herausforderungen steht, die es zu meistern gilt: die „Digitalisierung“, die „Demographie“ und die „Demokratie“.

Im Anschluss hielt Steffen Blaga von der IHK Pfalz einen hingebungsvollen Vortrag zum Thema Unternehmensnachfolge. Dabei ging es vor allem um die damit verbundenen Herausforderungen, auf was Übergeber und Übernehmer zu achten haben, damit alles zur Zufriedenheit beider Seiten ablaufen kann und vor allem das Unternehmen erfolgreich weiter funktioniert. Dies wurde anhand einiger Beispiele verdeutlicht. Herr Blaga riet dringend dazu, externe Beratungsleistung für die Unternehmensübergabe/-übernahme einzuholen, z.B. kostenlos bei der IHK Pfalz.

Thorsten Hutzenlaub von der Verbandsgemeindeverwaltung teilte danach noch einige Termine und Veranstaltungen im Jahr 2019 mit, u.a. den geplanten Wirtschaftstreff am 17.04.2019, für den Minister Dr. Wissing bereits seine Teilnahme und eine Impulsrede zugesagt hat. Zudem wies er auf den Auftakt zur KMU-Energiekarawane der Energieagentur Rheinland-Pfalz am 23.01.19 im Erdbeerland Funck hin. Ebenso kündigte er eine Führung auf der Burg Stauf mit anschließender Greifvogelschau am 17.02.19 an, bei der es im Anschluss noch Kaffee und Kuchen sowie Glühwein am Lagerfeuer vom Förderverein Burg Stauf geben wird. Danach folgten weitere Termine zum Vormerken: Automarkt Eisenberg am 19.05.19 und das Römerfest im Römerpark Vicus am 06.+07.07.19.

Zum Abschluss des offiziellen Teils dankte T. Hutzenlaub nochmals Herrn Maier und seinem Team für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten, den guten Service sowie die Versorgung mit Getränken, und das für den gemütlichen Teil vorbereitete Buffet, das von allen Teilnehmern sehr gelobt wurde. Es wurden noch einige interessante und nette Gespräche geführt, neue Kontakte geknüpft und sich ausgetauscht.

Fazit: ein rundum gelungener Abend, mit einzigartigem Beginn, interessanten Themen, vielen netten Leuten und guten Gesprächen in schöner Umgebung.