Neue Unterstützungsangebote für Vereine – Digital in die Zukunft

Online-Fortbildungen, ein digitaler Werkzeugkasten, digitale Vernetzungsmöglichkeiten und der Ideen-Wettbewerb „Ehrenamt 4.0“ – mit diesen vier Bausteinen schafft die Landesregierung neue Unterstützungsangebote für Vereine und andere zivilgesellschaftliche Organisationen. Sie ergänzen analoge Fortbildungsmaßnahmen und bieten wirksame Hilfen auf dem Weg der Digitalisierung.

Digitale Teilhabe ist auch im Ehrenamt eine Zukunftsaufgabe. Um die Vereine auf ihrem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen, hat die Landesregierung ein neues Projekt mit Online-Fortbildungen und digitalen Vernetzungsmöglichkeiten gestartet. Das Projekt wird von der Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung in der Staatskanzlei in Kooperation mit medien+bildung.com, einer Tochter der Medienanstalt RLP, umgesetzt.

„Welche Chancen die Digitalisierung bietet und wie überlebenswichtig sie ist, das haben wir alle besonders in den vergangenen Monaten der Pandemie erlebt. Sämtliche gesellschaftlichen Bereiche sind davon betroffen, auch die Zivilgesellschaft und allen voran unsere Vereine“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer zum Start des Projektes „Digital in die Zukunft. Unterstützung für Vereine bei der Digitalisierung.“ Das Projekt soll dazu beitragen, Engagement und Ehrenamt zu erleichtern, zu bereichern, Innovation zu fördern und gute Lösungen für aktuelle Herausforderungen in den Organisationen zu finden. Dabei unterstütze die Landesregierung das Ehrenamt.

Marc Jan Eumann, Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, und der Geschäftsführer von medien+bildung.com, Christian Kleinhanß, sagten zum Projektstart: „Aus unserer Beratungspraxis in Rheinland-Pfalz wissen wir: Digitale Teilhabe ist eine Zukunftsaufgabe, die das Ehrenamt mit unserer Unterstützung erfolgreich angehen kann. Deshalb stellen wir in Ideenwerkstätten gelungene Beispiele vor, die den Vereinen und Ehrenamtlichen Orientierungswissen geben. Und wir helfen mit ganz praxisnahen Tipps und Handlungsempfehlungen weiter.“

Weitere Infos und Kursangebote unter:

Digital in die Zukunft rlp.de

Autor: Marie-Luise Selzer

Projektkoordination - Digitale Dörfer; Chefredakteur www.eisenberg-aktuell.de