Rückblick: Tag der offenen Tür bei der Stumpfwaldbahn

Am 10. September hat sich die Stumpfwaldbahn erstmals an dem bundesweiten Tag des offenen Denkmals beteiligt. Dieser findet jährlich am 2. Sonntag im September statt.

Im Zentrum dieses Tages der offenen Tür stand die Darstellung von Geschichte und Technik der Feldbahnen am Beispiel der Ton- und Klebsandgruben der Region Eisenberg/ Hettenleidelheim.

Anhand von Schautafeln wurden die technischen und historischen Hintergründe der Feldbahnen erläutert. An diese Einführung schloss sich dann ein „Praxisteil“ an: Experten der Stumpfwaldbahn stellten Fahrzeuge aus verschiedenen Jahrzehnten (von einer Gmeinder aus den 1930er bis zu einer DIEMA aus den 1980er Jahren) im Betrieb vor. Nachdem die spezifischen Besonderheiten der Fahrzeuge vorgeführt worden waren, konnten die Besucher teilweise noch eine kleine Strecke auf dem Führerstand einer Lok mitfahren.

Für sportliche ambitionierte Besucher gab es noch ein außergewöhnliches Mitmach-Angebot: ein befreundeter Feldbahn-Kollege aus Hassloch stellte sein selbstgebautes Schienen-Fahrrad für Ausfahrten zur Verfügung.

Homepage der Stumpfwaldbahn (bitte hier klicken)
Homepage: Tag des offenen Denkmals (bitte hier klicken)

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,