Start der Coronaschutzimpfungen im AZURIT Seniorenzentrum Zehnthof in Eisenberg

Das mobile Impfteam des DRK impft Bewohner und Mitarbeiter

Die Impfung gegen das COVID-19 Virus unterstützt den Weg aus der Pandemie. Groß ist die Hoffnung auf die Rückkehr eines Lebens mit sozialen Kontakten. Gerade Senioren leiden in diesen Zeiten unter der Isolation. Nach umfangreichen Vorbereitungen in der Vorweihnachtszeit erhielt das AZURIT Seniorenzentrum Zehnthof vom Koordinationsdienst des DRK Ende Dezember den finalen Termin für die erste Impfung der Bewohner und Mitarbeiter.

Am Dienstag, den 05. Januar 2021, war es dann soweit. Das mobile Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes, unter der Leitung von Benjamin Stöber, rückte mit zwei Ärzten und einem Apotheker an. Zunächst wurden die Mitglieder dieses Teams anhand eines Schnelltests auf Corona untersucht. Dann gab es für die Mitarbeiter ein Aufklärungsgespräch und anschließend wurden diese in der am Vortag eingerichteten Impfstraße im Speisesaal der Einrichtung geimpft. Die Impfung der Bewohner des Seniorenzentrums fand in deren Zimmern bzw. auf den Wohnbereichen statt, selbstverständlich unter Einhaltung der AHA-Regeln.

„Ein Dankeschön geht an die Mitarbeiter der Verwaltung und die Pflegedienstleitung für die tolle Unterstützung. Durch deren Engagement ist es gelungen, Bewohner, Angehörige, Betreuer und Mitarbeiter zur Impfbereitschaft zu bewegen und die Unterlagen zur Impfung zügig zusammen zu bekommen.“ berichtet Hendrik Meinen, Hausleiter des AZURIT Seniorenzentrums Zehnthof.

Bis heute sind alle Geimpften völlig beschwerdefrei und zeigen keinerlei Nebenwirkungen.